Wie Funktioniert Die Krankenversicherung In Deutschland?

Posted by

Deutschland ist bekannt für sein starkes Krankenversicherungssystem und die hohe Zahl von versicherter Einwohner. Tatsächlich ist die Krankenversicherung für alle Einwohner, einschließlich Studenten obligatorisch. Hier finden Sie die Grundlagen dazu, worum es in Deutschland im Gesundheitswesen geht und wie Sie sich versichern können.

Es Gibt Zwei Hauptarten Von Versicherungssystemen

Die erste ist die gesetzliche Krankenkasse, auf die die Mehrheit der versicherten Einwohner des Landes entfällt. Jeder Anbieter deckt eine grundlegende medizinische Versorgung und Dienstleistungen ab, darunter Besuche von Allgemeinärzten, Krankenakten, Krankenhausbehandlungen, Vorsorge, zahnärztliche Untersuchungen und vieles mehr. Als Faustregel gilt, dass die medizinisch notwendige Pflege kostenlos ist, während zusätzliche Pflege eine zusätzliche Zahlung erfordert. Zum Beispiel können Sie den Zahnarzt kostenlos aufsuchen, aber eine Reinigung kann Sie Geld kosten. Dies wird immer häufiger, da die Regierung versucht, ein so großes Versorgungsnetz aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Kosten niedrig zu halten.

Die zweite Möglichkeit ist die private Krankenversicherung, die nur dann als primäre Versicherungsform in Frage kommt. Der Vorteil ist, dass Sie eine umfassendere Abdeckung genießen, die je nach Anbieter ausschließlich private oder halbprivate Kliniken, die Subventionierung alternativer Behandlungen und vieles mehr umfasst.

Fast jeder kann der staatlichen Versicherung beitreten, aber nur wenige Personen dürfen dieses System für eine private Versicherung verlassen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um herauszufinden, welches Versicherungssystem für Sie am besten geeignet ist;

  • Finden Sie heraus, ob Sie zwischen privater und öffentlicher Versicherung wählen können. Wenn Sie verpflichtet sind, dem staatlichen System beizutreten, ist es unerheblich, es mit einer privaten Versicherung zu vergleichen.
  • Wenn Sie eine private Krankenversicherung abschließen dürfen, sollten Sie die Vor und Nachteile beider Systeme vergleichen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen.

Um die Hauptunterschiede zwischen den beiden Systemen zu verstehen, sollten Sie berücksichtigen dass staatliche und private Versicherungen an völlig unterschiedlichen Beitragsmodellen arbeiten.

Die Beiträge der staatlichen Krankenversicherung basieren auf Ihrem Bruttoeinkommen. Wenn Sie ein hohes Einkommen haben, ist es möglicherweise günstiger, sich für eine private Versicherung zu entscheiden. Studenten können eine spezielle Versicherung nutzen, die günstige Tarife bietet. Die Beiträge der privaten Krankenversicherung basieren auf Ihrem Risikoprofil und nicht auf Ihrem Einkommen. Beispielsweise zahlen Frauen und ältere Menschen im Allgemeinen höhere Beiträge als junge Männer. Je älter Sie sind, desto weniger attraktiv wird es, sich für eine private Versicherung zu entscheiden. Beachten Sie, dass die Beiträge immer zu gleichen Teilen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aufgeteilt werden, unabhängig davon ob Sie sich in einem privaten oder öffentlichen System befinden.

Leave a Reply